composition

Musik zu schreiben war für mich immer Teil meiner Idee, Musiker zu sein.  So komponierte ich während meines Schlagzeugstudiums meist für mein eigenes Instrument, wodurch enige Stücke für Percussion-Ensemble, für 2, 3 oder 4 Schlagzeuger, entstanden. Bald erweiterten sich die Möglichkeiten und ich schreib für das von mir gegründete Ensemble „European Music Project“.
Mittlerweile umfasst mein Repertoire Werke für Soloinstumente, Stimme, Ensemble, Chor und  Orchester. Ästhetisch bewegen sich die Kompositionen zwischen klassischem Klangbild, experimentellem Gestus und Formen von aktueller Pop- und Clubmusik, vielfach auch angereichert durch elektronische Sounds. Gerne spiele ich, abhängig von den  Möglichkeiten der Interpreten, mit der Öffnung der kompositorischen Festlegung hin zu improvisatorischen Elementen. Dies sehe ich als Erweiterung der Wahrnehmung der Interpreten im Sinne von Achtsamkeit, Empathie – und schließlich auch als politische Idee hinsichtlich  einer Überwindung autoritärer Strukturen.
So entstand Musik für Film, Theater, Ballett und Konzert.

Werke (Auswahl):

ACQUA

Ballettmusik für das Ballett „ACQUA“, Choreographie: Roberto Scafati

für Schlagzeug, verstärkte Violine, Live-Elektronik und Playbacks

Auftragswerk des Ulmer Theaters

Trailer: https://youtu.be/GW3RGlQjvqI


Nacht und Morgen

für 2 Chöre, Orchester, Orgel und Schlagzeugensemble (verteilt im Kirchenraum)
Auftragswerk der Münsterkantorei Ulm und der Stadt Ulm anlässlich des Reformationsjubiläums 2017 und des Schwörfestes der Stadt Ulm 2017


Höher!

für 11 Schlagzeuger, Streichorchester, Blechbläser, Chor und Kirchengeläut
(Auftragswerk des Klangfest@2015 Ulm anlässlich des 125 jährigen Jubiläums der Fertigstellung des Ulmer Münsterturms)

Video: https://youtu.be/FErUN2JBpMo

OrientOccident  / Longing is the  core of mystery

für einen Sufi-Sänger, arabische Musiker, Sprecher und Ensemble
Textpassagen entstammen Werken von Sufi-Dichtern der Vergangenheit und Gegenwart

(Kompositionsauftrag des Deutschlandfunk)

Songs Of Love And Desire / Venus Songs

für Sängerin, Sprecher und Ensemble

Inside The Dream

für Sängerin, Sprecher und  Ensemble
Musik von Erik Satie und Jürgen Grözinger
Texte und Gedichte von Robert Desnos, André Breton, Paul Éluard und Pierre Mabille

1. Entering The Marvellous
2. Les espaces du sommeil
3. Dream Play No1
4. Erik Satie: Gnossienne No 2 (arr. J. Grözinger)
5. J´ai tânt rêvé
6. Air Du Poète
7. Dream Play No 2
8. Erik Satie: Les Anges (arr. J.Grözinger
9. Erik Satie: Gnossienne No 3 (arr. J. Grözinger)
10.Inside The Cloud
11. Dream Play No 3
12. Erik Satie: Les Fleurs
13.Erik Satie Gnossienne No 4 (arr. J. Grözinger)
14. Dream Play No4
15. Erik Satie Gnossienne No 7 (arr. J. Grözinger)
16. 17. Si tu savais…
17. La Onda
18. Sangloz Polka
19. Finale – L Amour Fou

Optionen:
1. Klavier + Vibraphon / Percussion
2. Sängerin +  Klavier  + Vibraphon / Percussion
3. Sängerin + Sprecher + Ensemble

After Midnight Dances / A Tango-Suite

für Bandonéon, Beatboxer (Drummer) und Ensemble

SternenStaub

Konzertinstallation / Live-Performance für Sängerin
Optionen: Sprecher*in / Percussion mit Electronics / Klavier/Keyboards, Percussion und Electronics

La Citta Sommersa

Klanginstallation oder Live-Performance mit  Ensemble und Live-Elektronik

Garden Of Desire

für Percussion solo mit optionaler Klanginstallation
Optionen: Sprecher*in / Elektronics / Sängerin und Electronics / Ensemble

 

DJ-Performances

optional: Live-Percussion  / Sprecher*in / optional mit Sänger*in / Solo-Instrumente

Werke für Solo-Percussion  (Auswahl):

Aura
Dreamplays I – V
Mouvement I & II
Extasis – Hypotasis, für Perkussion mit  Sprecher / opt.mit Tape
Étoile
Garden Of Desire

Konzert-Installationen / Live – Hörspiele

L´Amour Fou  –  Hommage an Max Ernst

für Sprecher*in und Ensemble
Musik von George Antheil, Erik Satie, Darius Milhaud und Jürgen Grözinger
Texte von Max Ernst, Paul Eluard, André Breton u.a.

Into The Void / Hommage an Yves Klein

für Sprecher und Ensemble. Texte von Yves Klein. Musik von Jürgen Grözinger

Faun / Manet – Mallarmé – Debussy

für Sprecher*in und Ensemble.
Musik u.a.von Claude Debussy, Maurice  Ravel und Jürgen Grözinger
Texte von Stéphane Mallarmé

Sakrale Projekte

Ex oriente lux

Klänge und Worte zu Orient und Okzident, für Ensemble, Sprecherin und Sprecher
Musik: Choralbearbeitungen sowie Werke von Sofa Gubaidulina, Erik Satie und Jürgen Grözinger
Text- Konzeption:  Tabea Frey

Spiritus Sanctus

Worte und Klänge zur Suche nach dem Heiligen,
Musik: Choralbearbeitungen sowie Werke von Hildegard von Bingen, Alexander Knaiffel,  Alfred Schnittke, Sofia Gubaidulina
und Jürgen Grözinger
Text- Konzeption: Tabea Frey

In Paradisum  – Worte und Klänge zur Idee des Paradieses

für Ensemble mit DJ, Sprecherin und Sprecher
Musik: Choralbearbeitungen sowie Werke von Olivier Messian, Giacinto Scelsi und Jürgen Grözinger
Text- Konzeption: Tabea Frey

SternenNacht

Worte und Klänge zur Idee des Kosmos, für Ensemble mit DJ, Sprecherin und Sprecher / Option: Sängerin
Musik: Choralbearbeitungen  sowie Werke von Olivier Messiaen, Charles Koechlin und Jürgen Grözinger

Text- Konzeption: Tabea Frey

Kompositionen für Ensemble (Auswahl):

Rêve Oriental
OrientOccident
Si tu savais…
J´ai tânt rêvé …
Pour un rêve de jour
La Nuit
Inside the cloud
La Mumie
Étoile I & II
Extragalactic Coud
Aventure
Le suicidé de nuit
Sanglots Polka
Sanglots Nightwalk
La Onda // Barbarella House
VenusSongs I  – VIII
AfterMidnightDances (TangoSuite)
Lacrymosa, für Chor und Percussion

Erik Satie – Arrangements:

Gnossiennes 1, 2, 3, 4, 7 // 4 Ogives // Trois poèmes d ´amour // Lieder: Air du poète // Les anges // Les Fleurs // Élégie // Sylvie // Hymne

Musik für Film / Theater / Tanz / Video:

Acqua, Ballettmusik

Die Frauen von Troja (Theatermusik zum Stück von Euripides / Inszenierung Hannes Hametner, Theater Pforzheim)

Hiob (Theatermusik zum Stück von Joseph Roth/ Inszenierung Hannes Hametner, Städt.Bühnen Münster)

Global Home (Musik zum Film von Eva Stotz /Koproduktion ZDF)

Sollbruchstelle (Musik zum Film von Eva Stotz / 3Sat)

Musik zu Videoarbeiten von Karoe Goldt:

Été

Soul Search Laboratory

Allnacht (Tanzstück von Gabrielle Staiger)

Blown (Videotanzprojekt von Gabrielle Staiger()

Macbeth / Ballett von Ralf Dörnen (Theater Vorpommern, Stralsund)

Last Exit 2050 (Städt.Bühnen Ulm/Ulmer Theater)

Metall / Ballett von Jaroslaw Jurasz (Nordharzer Städtebundtheater)

Sterne über Mansfeld (Nordharzer Städtebundtheater)

Duras (Pfefferberg Theater, Berlin)

Blond /ein szenisch-musikalisches Porträt über Marilyn Monroe (von Miriam Dilg)